fb-pixel
Persönliche Beratung1: +49 40 41 43 8888 0
Versandkostenfrei ab 40 €

CREATIN: UND WARUM ES BEI DIR VIELLEICHT NICHTS BRINGT!

Kreatin ist im Bodybuilding und Kraftsport eines der beliebtesten Nahrungsergänzungsmittel. Bei einer sehr hohen Anzahl an Konsumenten gibt es ebenfalls viele Menschen bei denen Kreatin irgendwie nicht so richtig zu funktionieren scheint. Doch sind es die Sportler selbst, die Schuld daran haben, dass die Substanz nicht „funktioniert“ oder liegt es an der Substanz? Wir möchten Dich über diesen Sachverhalt aufklären!

  • Grund 1: Kreatin wird nicht kontinuierlich eingenommen!

Kreatin ist ein hocheffizientes Supplement, welches es Dir ermöglicht Deine Leistung zu steigern und den Muskelaufbau voranzutreiben. Es gibt zahlreiche Studien, die Kreatin als „das Leistungssupplement“ auszeichnen. Im Leistungs- und Profisport hatten die meisten Athleten aus dem Bereich Schnellkraft schon einmal Kontakt mit der Substanz. Kreatin wird heute kaum noch in Ladezyklen eingenommen, viel mehr hat sich die Dauersupplementation mit temporärem Absätzen als Standard etabliert. Dabei ist es wichtig die Substanz kontinuierlich einzunehmen, um den Kreatingehalt im Körper anzuheben und somit ein „mehr“ an Energie für die Schnellkraft zu liefern. Genau hier entsteht der erste Fehler. Kreatin wird unregelmäßig eingenommen und verfehlt deshalb seine Wirkung. Wie bei vielen Substanzen ist die Wirkung dieser Substanz von einer kontinuierlichen Einnahme abhängig. Wer Kreatin unregelmäßig einnimmt braucht sich nicht wundern, wenn er keine Wirkung spürt.

  • Grund 2: Die falschen Mengen werden konsumiert!

Das Thema Einnahmemengen ist bei Kreatin ebenfalls wichtig. Du solltest mindestens 3,5 bis 5 Gramm Kreatin pro Tag aufnehmen. Wir empfehlen pro Tag zwischen 5 – 8 Gramm Kreatin zu konsumieren, um bei der Verwertung auf Nummer sicher zu gehen. Wer über 10-12 Gramm Kreatin pro Tag konsumiert wirft sein Geld zum Fenster raus, denn der Körper kann in den meisten Fällen nicht mehr Kreatin als 10 - 12 Gramm pro Tag aufnehmen und für sich nutzen. Hinzu kommt, dass viele Sportler Kreatin überdosieren und somit Probleme im Bereich des Magen-Darm-Traktes bekommen. Sie denken dann, dass sie Kreatin einfach nicht vertragen und meiden die Substanz komplett. Unser Tipp: Einnahme 1 – 2 Tage langsam steigern und bei leichter Unverträglichkeit während der Mahlzeit einnehmen.

  • Grund 3: Dein Training ist nicht gut!

Kreatin ist kein Wundermittel und kann kein schlechtes Training besser machen. Wer vorher schlecht trainiert hat und keinen Muskelreiz setzen kann, der wird natürlich auch mit Kreatin keine Leistungssprünge erwarten können. Wer ein solides Training ausführt, der kann durch Kreatin mit einer Leistungssteigerung von bis zu 20 – 30% rechnen. Diese Höchstwerte sind erstaunlich, wenn man sich bewusst macht, dass es sich um ein Nahrungsergänzungsmittel und kein Pharmaprodukt handelt. Selbst wenn eine Kreatinsupplementation nur zu einer Leistungssteigerung von 15% führt ist dieses Ergebnis sehr gut. Erwarte nichts vom Kreatin wenn Dein Training schlecht ist!

  • Grund 4: Du bist ein sogenannter Non-Responder!

Auch im Falle Kreatin gibt es sogenannte Non-Responder, Menschen die auf die Substanz nicht reagieren. Wie bei jeder Substanz wird jeder Organismus unterschiedlich auf eine Substanz reagieren. Größere Mengen Kreatin werden nicht von jedem Körper effizient genutzt. Einige Menschen synthetisieren selbst sehr viel Kreatin, sodass sie das extern zugeführte Kreatin ohnehin nicht verwerten. Rund 15 – 18% aller Sportler reagieren auf eine Kreatinsupplementation mit keinem positiven Effekt. Dein Körper benötigt keine Supplementation. Dieser Grund ist der einzige, den du selbst nicht beeinflussen kannst.

  • Grund 5: Du glaubst Kreatin müsste die Arbeit für Dich machen!

Interessant ist ebenfalls zu sehen, dass viele Sportler bei einer Kreatinsupplementation von ihren normalen Trainingsgewohnheiten abweichen, weil sie irgendetwas „besonderes“ von Kreatin erwarten. Wie oben angesprochen, musst Du Dir bewusst sein, dass es sich um kein Wundermittel handelt. Training und Ernährung müssen auf Dich abgestimmt und sinnig sein. Kreatin ist unserer Meinung nach für Anfänger eher ungeeignet.

Fazit:

Kreatin ist eine der effektivsten Substanzen für die sportliche Leistungsfähigkeit und den Muskelaufbau. In den meisten Fällen führen eigene Fehler dazu, dass das Kreatin nicht wirkt. Achte auf die angesprochenen Gründe und meide die damit verbunden Fehler um Kreatin für Dich effektiv zu machen. 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Creatine Monohydrat Pulver Creatine Monohydrat Pulver
Inhalt 500 Gramm (29,80 € * / 1000 Gramm)
14,90 € *
Creatine Tabs 1000mg Creatine Tabs 1000mg
Inhalt 600 Tabletten (28,17 € * / 1000 Tabletten)
16,90 € * 32,90 € *
Creapure Creatine Creapure Creatine
Inhalt 450 Gramm (44,22 € * / 1000 Gramm)
19,90 € *
Sei immer bestens informiert!

Melde dich jetzt zum Newsletter an und erhalte aktuelle Angebote und News immer zuerst.


Abmeldung jederzeit möglich.