Persönliche Beratung: +49 40 41 43 8888 0
Versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert

Arginin Base vs Arginin HCL

Arginin ist vor allem in „Pumperkreisen“ eine sehr beliebte Aminosäure, welche sich häufig in Pre-Workout-Boostern wiederfindet. Vermehrt tauchen auch immer wieder neue und vermeintlich bessere Formen auf. Wir nehmen das mal genauer unter die Lupe und vergleichen Arginin Base mit dem Arginin HCL, um dir hoffentlich bei deiner Kaufentscheidung helfen zu können.

Arginin allgemein

L-Arginin ist als semi-essentielle und proteinogene Aminosäure an vielen Körperfunktionen beteiligt. Der Begriff semi-essentiell sollte dir als regelmäßiger GymPro-Leser geläufig sein, proteinogen an dieser Stelle bedeutet, dass aus L-Arginin nicht nur Enzyme und Neurotransmitter gebildet werden, sondern auch Körpergewebe wie Haut, Haare oder Muskeln. Den größten Einfluss hat Arginin allerdings bei der Bildung von Stickoxid (NO), mit dem die Weitung der Blutgefäße geregelt wird. Dieses Molekül ist somit für die Regelung des Blutdrucks und der Durchblutung verantwortlich.

Wenn du mehr zur Aminosäure Arginin erfahren möchtest, dann lies dir HIER unseren kompletten Arginin Guide durch.

Arginin HCL

Normalerweise zählt Arginin zu den basischen Aminosäuren mit einem pH- Wert zwischen 10,5 und 12. Bei Arginin HCL wurde hingegen die Aminosäure im Salz der Salzsäure (HCL) gebunden, dadurch sinkt auch der pH- Wert auf 6 bis 6,5. HCL Formen werden häufig in der Medizin eingesetzt.

Das vermeintlich größte Problem an Arginin HCL ist die Tatsache, dass es der Reinheitsgrad durchschnittlich bei 75% liegt. Ein weiteres Problem ist der niedrige pH-Wert. Niemand möchte während eines intensiven Trainings ein frühzeitiges Übersäuern der Muskulatur riskieren, genau dies kann aber vor allem bei höheren Dosierungen auftreten. Der einzige eigentlich zu vernachlässigende Vorteil von Arginin HCL ist eine schnellere NO-Produktion und dadurch ein schnellerer „Pump“, den wir beim Training verspüren.

Arginin Base

Arginin Base besteht aus fermentiertem pflanzlichen Rohstoff, der Rohstoff ist in der Regel Getreide wie Gerste und weist einen Reinheitsgrad von nahezu 100% auf. Wie bereits weiter oben beschrieben, hat Arginin Base einen für den Körper bekömmlicheren pH-Wert und schmeckt daher auch leicht süßlich (im Gegensatz zum sehr sauren Geschmack von Arginin HCL). Arginin Base scheint aus heutiger Studienlage der HCL Form deutlich überlegen zu sein: Trainingsleistung, Intensität und Regeneration sind besser, die Dosierungen können auch mal höher ausfallen und es kommt auch nicht zu Magenbeschwerden.

Ob nun Arginin Base oder Arginin HCL sollte es 30-40min vor dem Training eingenommen werden, um eine maximale Vasodilation (der berühmte Pump) beim Training zu erreichen. Die Dosierung sollte bei 2-10g beim HCL und 5-30g beim Base liegen. 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Passende Artikel
L-Arginin Pulver L-Arginin Pulver
24,90 € *
Sei immer bestens informiert!

Melde dich jetzt zum Newsletter an und erhalte einen 30 % Gutschein für Deine nächste Bestellung!.


Abmeldung jederzeit möglich.
Persönliche Beratung: +49 40 41 43 8888 0
Versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert