Persönliche Beratung1: +49 40 41 43 8888 0
Versandkostenfrei ab 40 €

ERNÄHRUNGSMYTHEN ENTTARNT!

Zu viel Protein ist schlecht für die Gesundheit!

…und zerstört deine Nieren! Diese Aussage zählt mit Abstand zu den hartnäckigsten Mythen, die in den Köpfen vieler Menschen - von der Hausfrau bis zum Profisportler - stecken. Das Schlimme daran ist, dass diese Falschinformationen nicht nur von Laien gestreut, sondern vielfach auch von Ärzten weitergetragen werden.

Man muss an dieser Stelle darauf hinweisen, dass nur die wenigsten Ärzte tatsächlich auf dem neusten Stand der Wissenschaft sind, wenn es um die Ernährung geht. In der Regel ist das Wissen sehr rudimentär und basiert auf dem Erlernten aus Studienzeiten. Dieser Berufszweig wird darauf trainiert Pathologien zu behandeln. Prävention spielt nur eine untergeordnete Rolle.

Da unser Organismus über keine eigenen Eiweißspeicher verfügt, muss Eiweiß täglich über eiweißhaltige Lebensmittel aufgenommen werden.

Der Körper benötigt Proteine für den Aufbau von Muskeln, Organen, Knorpeln, Knochen, Haut, Haaren und Nägeln. Daneben steuern Eiweißverbindungen wichtige Stoffwechselvorgänge im Körper. Eiweiße sind die Bausubstanz jeder einzelnen Körperzelle: Die Zellen des körpereigenen Immunsystems, des Blutsystems, des Bindegewebes sowie die der Knochen sind auf eine ausreichende Eiweißzufuhr angewiesen. Auch für die Bildung von Hormonen (Schilddrüsen- oder Glückshormone) werden Eiweißstrukturen benötigt. Eiweiß sorgt für eine verbesserte Wundheilung, trägt zur Vermeidung von Wundliegen bei, unterstützt die Immunfunktion, erhält das Bindegewebe und die Muskulatur, hilft den Hormonhaushalt zu regulieren, schützt vor Depressionen, steigert die allgemeine Vitalität, verbessert die Insulinsensitivität und vermindert das Risiko von  Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Typ-2-Diabetes.

Für die Energiegewinnung bedient sich der Körper in erster Linie von Kohlenhydraten und Fetten, kommt es jedoch zu Notfallsituationen (starke körperliche Belastung ohne Nährstoffversorgung) greift er auch auf die Eiweißreserven zurück. Während einer Nulldiät beispielsweise werden reichlich eiweißreiche Muskeln abgebaut, vor allem, wenn die Muskeln aufgrund mangelnder Bewegung nicht gebraucht werden.

Eine Drosselung der Eiweißzufuhr macht nur bei einer gestörten Nierenfunktion Sinn. Für alle anderen gilt: Eine proteinreiche Ernährung birgt einige gesundheitliche Vorteile und macht Muskelaufbau sowie Diät leichter!

Eine solche „High Protein“ Ernährung, wie sie häufig von Sportlern und Diäthaltenden praktiziert wird, ist absolut sicher und ungefährlich. Und keine Sorge: Wir wollen nicht, dass Du jetzt 4g Eiweiß pro Kilogramm Körpergewicht zu Dir nimmst, aber ein Anteil von 30% der Gesamtkalorien kann und sollte Eiweiß einnehmen.

Hoffentlich konnten wir Dir etwas deine Bedenken abnehmen und den Weg für Eier, Fisch und Proteinshakes ebnen. Im nächsten Kapitel gehen wir der Sinnhaftigkeit von Low Fat Produkten auf den Grund!

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Sei immer bestens informiert!

Melde dich jetzt zum Newsletter an und erhalte einen 10% Gutschein für Deine nächste Bestellung!.


Abmeldung jederzeit möglich.
Persönliche Beratung1: +49 40 41 43 8888 0
Versandkostenfrei ab 40 €